Äußerst erfreulich war das Auftreten der österreichischen Bewerber bei „Accordion Star International 2021“! Allen voran ist dabei natürlich Das Kollektiv Duo aus Feldkirch, bestehend aus Raphael Brunner (Akkordeon) und Juan Carlos Díaz (Flöte) zu nennen, die sich mit ihrer Interpretation von Astor Piazzollas „Deus Xango“ einen vielbeachteten zweiten Platz in der Kategorie für Ensemble erspielten. Einmal mehr bewiesen sie, dass sie beides beherrschen: das Handwerk und das Fingerspitzengefühl für neue Farben, Dynamiken und Details der klassischen Musik. Schließlich fehlte gerade ein lächerlicher Hundertstel-Punkt (!) auf die russischen „Woronesch-Solisten“.

Auch Irenäus Schmolly (Kategorie bis 10 Jahre) konnte mit seinem 11. Platz ebenso überzeugen wie Andrija Dinic (16. Platz in der Kategorie bis 12 Jahre) und Jewgeni Kobjakow (5. Platz in der Kategorie 37+ ohne Alterslimit).

Herbert Scheibenreif und Nenad Cvejic wurden in die Jury des Festivals berufen.

Das Kollektiv Duo wird Österreich durch den HVÖ auch bei der Coupe Mondiale in München = 13.-18. Oktober 2021 vertreten !